Prof. Ilma R. Korponay-Szabó

Universität Debrecen und Heim Pál Nationalinstitut für Pädiatrie in Budapest, Ungarn

Prof. Ilma R. Korponay-Szabó ist Spezialistin für Gastroenterologie und Professorin für Pädiatrie an der Universität Debrecen in Ungarn. Ihren Abschluss in Medizin machte sie an der Semmelweis-Universität in Budapest, wofür sie die staatliche Auszeichnung „Promotio sub auspiciis rei publicae“ erhielt. Im Anschluss, von 1987 bis 1995, spezialisierte sie sich auf Pädiatrie und Gastroenterologie im Heim Pál Krankenhaus in Budapest. Ihre Dissertation zum Thema Zöliakie schloss sie 1997 ab. 2013 erhielt sie den Titel Doktor der Wissenschaften (D.Sc.) der Ungarischen Akademie der Wissenschaften. Seit 1997 wird ihre Arbeit in der Zöliakieforschung an der Universität Tampere in Finnland gefördert, wo sie zur Entwicklung Transglutaminase-basierter Diagnosewerkzeuge beitrug. Diese aktive Zusammenarbeit besteht bis heute.

Seit 2002 ist sie an der Universität Debrecen tätig, wo sie ab 2004 als Privatdozentin eingesetzt wurde und 2014 eine Professur erhielt. Im Heim Pál Krankenhaus leitet sie ein offenes, multidisziplinäres Zentrum für Zöliakie und hat mit ihrem Team an mehreren internationalen Studien zu Transglutaminasen oder Zöliakie mitgewirkt. Ihre Arbeit umfasst 200 wissenschaftliche Publikationen, die über 10.000 Mal zitiert wurden.

Seit 1998 ist sie Mitglied der Europäischen Gesellschaft für pädiatrische Gastroenterologie, Hepatologie und Ernährung (ESPGHAN) und diverser nationaler Gastroenterologie-Gesellschaften. Aktuell ist sie außerdem Präsidentin der Ungarischen Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und war an den letzten beiden Überarbeitungen der ESPGHAN-Leitlinien zur Diagnosestellung der Zöliakie (2012 und 2020) beteiligt.

Zurück zur Liste der Fakultätsmitglieder
PCM Scientific, 140 London Wall, London EC2Y 5DN